Ahoi Dunaj!

Posted in: Deutsch Europa Apr 9 2011

Von Wien aus sind Tom und ich weiter Richtung Slowakei gefahren. Aktuell sind wir in Budapest. Insgesamt wurden in einer Woche 3 Hauptstädte angefahren. Nach Wien war es fast ein Katzensprung bis Bratislava. Dann setzte ein starker Wind ein, der uns fast Richtung Budapest fliegen liess. Ausserdem habe ich bemerkt, dass Windschattenfahren zu zweit viel einfacher ist als alleine! Wild Campen funktioniert mittlerweile ziemlich gut. Die Slowakei ist ein grosser Kontrast zu den bisherigen Ländern. Heute ging es über die ungarische Grenze nach Esztergom. Der ungarische Schriftsteller Mihály Babits nannte es „das ungarische Rom“. Sie ist eine der ältesten Städte Ungarns. Besonders sehenswert ist die Basilika. 20110409-113125.jpg Nach nur 70 weiteren Kilometern kam bereits Budapest. Durch den starken Wind konnten wir eine kurze Stadtbesichtigung machen. 20110409-112624.jpg 20110409-112400.jpg 20110409-112756.jpg Beim Anblick des Parlaments (1. Bild) oder der verschiedenen Kirchen ( 2. Bild: die grosse Synagoge. Die grösste Synagoge Europas. 3. Bild: die Fischerbastei.) würden wahrscheinlich viele Schweizer Politiker und Geistliche neidisch werden. Zum krönenden Abschluss sind wir in ein richtiges Restaurant essen gegangen. What a Feeling! Leider gibt es dort keine extra grossen Portionen für hungrige Radler! Zum Glück haben die Budapester ein paar 24h Shops wo man seinen Hunger stillen kann. Morgen geht es weiter in Richtung Belgrad. Dosvidanje!